ü65-Prak­ti­kum ­#Too­YoungToFeedTheBirds


ü65-Prak­ti­kum ­#Too­YoungToFeedTheBirds

Im Janu­ar 2017 such­ten wir einen Prak­ti­kan­ten – Min­dest­al­ter 65 Jah­re. Unse­re Über­le­gung: Diver­si­tät gehört zu den wich­tigs­ten Trei­bern von Krea­tiv­teams. War­um also soll eine Wer­be­agen­tur nur aus Digi­tal Nati­ves bestehen? Das Medi­en­echo war gross — damit haben wir nicht gerech­net. Aber auch die vie­len span­nen­den, krea­ti­ven und hoch­ste­hen­den Bewer­bun­gen über­tra­fen unse­re Erwartungen.

Prak­ti­kums­stel­len in Wer­be­agen­tu­ren sind begehrt und stel­len für Arbeit­neh­mer wie auch Arbeit­ge­ber eine wert­vol­le Erfah­rung dar. Auch wir ver­ge­ben jedes Jahr eine Prak­ti­kums­stel­le im Bereich Bera­tung. Anfangs 2017 wag­ten wir ein unge­wöhn­li­ches Expe­ri­ment: Mit dem Kurz­vi­deo #Too­Young­To­FeedT­he­Birds such­ten wir jung­ge­blie­be­ne, akti­ve Rent­ne­rin­nen und Rent­ner – Min­dest­al­ter 65 Jah­re. Ange­spro­chen wur­den Per­so­nen, wel­che in einem jun­gen Krea­tiv­team neue Erfah­rung sam­meln möch­ten. Die Stel­len­aus­schrei­bung streu­ten wir bewusst über digi­ta­le Kanä­le, um so eine ers­te Vor­se­lek­ti­on zu treffen.

Das Inter­es­se über­traf unse­re Erwar­tun­gen bei wei­tem. Die ein­ge­reich­ten Bewer­bun­gen glänz­ten mit span­nend CVs. Der ältes­te Bewer­ber war 78 Jah­re jung. Schluss­end­lich fiel die Wahl auf den bald 69-jäh­ri­gen ehe­ma­li­gen Chief Learning Offi­cer der Manor AG, Livio Arfi­ni. Von März bis Mai 2017 ist er nun für drei Mona­te fes­ter Bestand­teil der Rocket-Crew.

Seit dem ers­ten Tag ist Livio in diver­sen Kun­den­pro­jek­ten fest ein­ge­bun­den. Bei einem Pro­jekt für die Ziel­grup­pe 65+ über­nahm er sogleich den Lead und setz­te zusam­men mit unse­rem 50 Jah­re jün­ge­ren Gra­fi­ker-Lehr­ling diver­se Mass­nah­men um. Bei ganz unter­schied­li­chen wei­te­ren Pro­jek­ten ist unser neu­er Prak­ti­kant fes­ter Bestand­teil des Pro­jekt­teams. Er arbei­tet bei der Ide­en­fin­dung, Kon­zep­ti­on und Umset­zung aktiv mit.

Wie es nach Been­di­gung des Prak­ti­kums Ende Mai wei­ter­geht, bleibt zur­zeit noch offen. Momen­tan möch­ten wir gegen­sei­tig ein­fach mög­lichst viel Ler­nen und Pro­fi­tie­ren. Eines steht schon fest: Das Expe­ri­ment hat sich bereits jetzt gelohnt: Neben einer span­nen­den Erfah­rung für die 11-köp­fi­ge Rocket-Crew, macht die gemein­sa­me Arbeit sehr viel Spass.

Wie­so bie­tet Rocket ein ü65-Prak­ti­kum an?

    Mar­ke­ting­ab­tei­lun­gen und Wer­be­agen­tu­ren beset­zen Ihre Prak­ti­kums­stel­len fast aus­schliess­lich mit Digi­tal Nati­ves, jun­gen Men­schen unter 30 Jah­ren, wel­che direkt ab dem Stu­di­um oder der Berufs­leh­re den Sprung in die begehr­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­bran­che wagen. Die Arbeit­ge­ber erhof­fen sich von den jun­gen Men­schen Krea­ti­vi­tät, Moti­va­ti­on, Wis­sens­durst und vie­les mehr. Es scheint, als ob die all­ge­mei­ne Über­zeu­gung besteht, dass nur jun­ge Leu­te in ein jun­ges Team pas­sen. Doch stimmt dies wirk­lich? Sind älte­re Men­schen nicht min­des­tens genau­so wiss­be­gie­rig, krea­tiv und moti­viert? Auf die­se Fra­gen sucht Rocket eine Antwort.

Medi­en­be­rich­te